Prof. Thomas Dirschka an seinem Diagnostik-Arbeitsplatz